Haus Check

Der Haus Check ist in aller Munde und wird immer häufiger an kompetente Sachverständige oder anerkannte Berater in Auftrag gegeben. Natürlich nicht zu verwechseln mit dem für Immobilien seit 2009 unbedingt erforderlichen Energiepass. Wobei ein Haus Check selbstverständlich auch Energiesparmaßnahmen bewirken soll. Zugleich jedoch noch für eine technische Immobilienbewertung sowie eine Neubauabnahme stehen kann.

So versteht sich der Haus Check als Bewertungsinstrument zahlreicher Einzelfaktoren an einer Immobilie. Ebenfalls in diese Begutachtungen mit einbezogen werden kann das zugehörige Grundstück sowie direkte Dritteinflüsse, wie z.B. Lärmbelästigungen, Umwelteinflüsse, Gefahrenzonen, usw.

Ein moderner Haus Check wird heute deshalb unter dreierlei hauptsächlichen Kriterien durchgeführt:

  • die selbst bewohnte Immobilie wird exakt unter die Lupe genommen – inkl. Energiesparmaßnahmen
  • eine bereits bestehende Immobilie soll gekauft werden – inkl. Immobilienbewertung
  • ein Neubau wird seitens der Bauherren abgenommen – inkl.. Baumängelbewertung

Beratung beim Hauskauf durch Gutachter gesucht? www.der-Hausinspektor.de

Eigenimmobilie

Ein Haus Check an einer selbst bewohnten Immobilie wird in erster Linier durchgeführt, um Energieeinsparungen zu erzielen. Beginnend natürlich bei der Dachdämmung, die im Winter zur Kältebrücke und im Sommer zur Hitzekammer mutiert. Eine gute Dachisolierung kann immerhin bis zu 15 % die Energiekosten senken. Gepaart mit einer Außenwanddämmung, dem so genannten Vollwärmeschutz für Wände – ab 12 cm Stärke, können sogar insgesamt die Heizkosten bis zu 30% gesenkt werden.

Ferner wird heute in der Kategorie Fenster eine Wärmeschutzverglasung empfohlen. Die einst energetische Schwachstelle der Immobilie kann somit nahezu vollkommen behoben werden. Weiterhin zählt der Aspekt der Nutzung von regenerativen Energien. Beispiele hierzu wären der Einbau eines Kachelofens, einer Wärmepumpe, einer Photovoltaikanlage und dergleichen mehr.

Ebenfalls sollte beim Haus Check auch mal gründlich in alle Ecken des Wohnraumes und auch der Kellerräume geschaut werden. Schimmelbildung und Korrosion sollte unbedingt entdeckt werden, um weder das Haus noch die menschliche Gesundheit zu gefährden. Auch werden Fachexperten beim Haus Check auf eventuelle Hausmängel hinweisen, die es gilt, zu beheben.

Den Haus Check an der Eigenimmobilie nehmen vielmals Sachverständige, Handwerksmeister und ausgewiesene Energieberater vor. Je nachdem, welchen Teilbereich man gerade begutachten lässt, sollte der passende Experte hierfür ausgewählt werden.

Beratung beim Hauskauf durch Gutachter gesucht? www.der-Hausinspektor.de

Immobilienbewertung beim Hauskauf

Viele Menschen sind allein schon beim Immobilienkauf aufgrund von fehlender Baukompetenz verunsichert. Dem entsprechend sollte ein potenzieller Immobilienkäufer stets eine Fachperson einschalten, die ein interessantes Objekt einem eingehenden Haus Check unterzieht und eventuelle Mängel dabei aufdeckt.

Entweder führt dies dann zu einer Preisreduzierung, oder aber auch dazu, dass vom Immobilienkauf abgeraten werden muss. Jedenfalls sind die Kosten für solch einen Haus Check immer als äußerst rentabel zu betrachten. Oftmals sogar auch deshalb, weil zugleich eine Wertermittlung stattfindet. Mit der Immobilienbewertung beauftragt werden sollte idealer Weise ein fachkundiger Sachverständiger.

Neubau-Check

Beim Neubau Haus Check geht es in erster Linie darum, dass die Arbeiten einzelner Handwerker nochmals kontrolliert und auf Funktionstüchtigkeit überprüft werden. Baumängel müssen vor der Hausabnahme angemahnt werden, damit die Garantieleistung umgehend greift, bzw. sofortige Ausbesserungen stattfinden. Idealer Weise führt diesen Haus Check der beauftragte Architekt durch.

Versteckte Mängel

Oftmals ist es beim Haus Check nicht möglich, so genannte versteckte Mängel aufzudecken. Dies können beispielsweise Kalkablagerungen in Rohrleitungen, schlechte Elektroisolierungen unter Putz, schädliche Chemikalien – z.B. innerhalb Lasuren und dergleichen mehr sein. Wobei letztgenannten Schadstoffen weitgehend durch Raumluftmessungen und Luftkeimsammlungen entgegengetreten werden kann. Doch hierüber muss natürlich zuerst einmal ein Verdacht geäußert werden.

Tipp:

Einige Haus Check Maßnahmen unterliegen einer staatlichen Förderung, die unbedingt dafür in Anspruch genommen werden sollte. Die Beantragung hierzu muss jedoch seitens des Immobilienbesitzers meist im Vorfeld erfolgen.