Hausverkauf von Privat mit Gutachter

Der Verkauf einer Immobilie – ob das selbst bewohnte Haus oder die geerbte Immobilie – ist immer mit Emotionen verbunden. Viele Verkäufer schätzen den Wert der Immobilie zu hoch ein. Hauptgrund: über die Jahre sind die eigenen Vorlieben in die Immobilie eingeflossen: Farbe der Fliesen und Tapeten, Gartengestaltung, Pool oder Sauna – alles hat für den Verkäufer einen Wert. Dabei wird oft vergessen, dass die orangenen Fliesen aus den 70ern nicht jedermanns Geschmack sind, nicht jeder will auch wirklich einen Pool für hunderte EUROS pro Monat heizen.

Viele Käufer wollen gewisse Aussattungen häufig nicht bezahlen, obwohl sie früher viel Geld gekostet haben. Ein Verkauf rückt dann in weite Ferne…

TIPP: Ein Gutachter kann den „Marktwert“ ermitteln, um einen angemessenen Verkaufspreis festzulegen. Mit diesem Wert ist ein Verkauf i.d.R. innerhalb von 3-6 Monaten möglich.

Kann ich eine Immobilie von Privat ohne Makler verkaufen?

Ein Immobilienverkauf von Privat ist für den Verkäufer mit mehr Arbeit verbunden:

  • Wert einschätzen
  • Exposé erstellen
  • Werbung im Internet und den Tagesteitungen einstellen
  • Termine vereinbaren
  • Begehungen durchführen
  • Preisverhandlungen führen
  • Notarvertrag vereinbaren

Für einen Laien sind diese Arbeiten häufig ein unüberschauberes Fass ohne Boden, weshalb Laien häufig einen Makler einschalten. Jedoch kann Sie auch ein Gutachter beim Immobilienverkauf von Privat beraten.

Der Gutachter kann Ihnen viele Arbeiten abnehmen und Sie beim Immobilienverkauf beraten. Neben einem Gutachten über den Wert und Zustand der Immobilie steht er Ihnen für Fragen rund um den Immobilienkauf zur Verfügung und unterstützt Sie bei Preisverhandlungen und betreut Sie bis zum Notartermin.

Das Honorar für den Gutachter ist deutlich geringer als ein Maklerhonorar!

Weitere Informationen finden Sie hier: Hausverkauf von Privat mit Gutachter