Schlüsselübergabe

Nach langem Warten steht endlich die Schlüsselübergabe auf dem Terminkalender. Hier noch ein paar Tipps vor dem Einzug in Ihr Eigenheim.

Lassen Sie sich alle Schlüssel aushändigen. Denken Sie an Haustürschlüssel, Kellerschlüssel, Briefkasten, Garage, Tor und Schuppenschlüssel.

Lassen Sie sich die Rechnungen der Handwerkern und kürzlich gekauften Einbauten wie z.B. Heizung, Fenster geben. Sie haben ggf. noch Garantieansprüche.

Lesen Sie gemeinsam mit dem Verkäufer die Zählerstände für Gas, Wasser, und Strom ab und melden Sie sich bei den örtlichen Versorgungsunternehmen. Das Telefon kann angemeldet bleiben. So sparen Sie sich Ummeldekosten.

Lassen Sie sich alle Geräte erklären, wie z.B. Heizung, Wasserpumpe, Sauna oder Filter- und Klimaanlage.

Achten Sie, dass die Feuerversicherung nicht gekündigt worden ist. Ihnen steht ein Sonderkündigungsrecht von 4 Wochen nach der Eintragung im Grundbuch zu. Sie können dann eine andere Versicherung abschließen.

Die anteiligen Kosten der Grundsteuer, Versicherung, Müllabfuhr sowie das verbliebene Öl im Tank müssen Sie dem Verkäufer ab dem Liefertermin erstatten.

Hier finden Sie einen Immobiliengutachter

Ein besonderer Tipp:

Häufig ist es möglich den Liefertermin vorzuverlegen ohne den Kaufpreis zu bezahlen. Das heißt, Sie bekommen den Schlüssel z.B. am 1.6. ausgehändigt und dürfen bereits renovieren. Ab dem 1.6. übernehmen Sie alle anfallenden Nebenkosten für Strom, Wasser, Heizung, Grundsteuer etc. Den Kaufpreis bezahlen Sie erst am 1.8. Sie haben den Vorteil eine Immobilie nutzen zu können. Der Verkäufer hat den Vorteil alle anfallenden Kosten gespart zu haben und den Kaufpreis früh zu bekommen. Denn wer zahlt den schon gerne doppelt für die Mietwohnung und das gekaufte Haus. Dies ist aber nur bei gesicherter Finanzierung möglich oder mit einer Anzahlung seitens des Käufers.

Forum zum Thema Hauskauf